Angela Käther - Heilpraktikerin craniosacrale Osteopathie

 Bei welchen Beschwerden wird Osteopathie angewandt?

• bei eingeschränkter Funktion des Bewegungsapparates:

   der Wirbelsäule und Gelenke,  bei Blockaden, Verstauchungen,

   Muskelverspannungen, nach Unfällen

 

• bei Störungen der Organe: des Verdauungssystems,

   der Atmung, des Urogenitaltrakts, des Herz- Kreislaufsystem

 

• bei Störungen des Hormon- und Immunsystems und der Haut

 

• bei Kopfschmerzen, Migräne, Gleichgewichtsstörungen,  

   Schwindel, Beschwerden der Nasen- und  Stirnhöhlen,

   der Augen und Ohren

 

• bei Stress, psychosomatische Beschwerden, Schlafstörungen,

   Burnout, Vitalitätsverlust, bei der Bewältigung unerwünschter

   Verhaltensmuster

 

• unterstützend bei chronischen, entzündlichen, neurologischen

   und degenerativen Erkrankungen sowie strukturellen Defekten

 

 

speziell bei Kindern und Säuglingen:

 

• bei Entwicklungsverzögerungen

 

• bei Lernstörungen, ADS, ADHS

 

• bei Geburtstraumen, KISS-Syndrom, Schreibabys

 

• unterstützend bei neurologischen Erkrankungen